Archiv des Autors: Uwe Kaiser

Deutsche Sprintmeisterschaften 2021 auf dem Werdersee in Bremen

Eine Leichte priese steht über dem Werdersee. Das Albanosystem ist aufgebaut. Es liegt Regattarstimmung in der Luft. Die Zeit für die alljährlichen Sprintmeisterschaften war wieder gekommen. 350 Meter Vollgas!

Nach ausgiebiger Vorbereitung in den vorigen Wochen nahmen wir, die A-Junioren Leistungssportgruppe des Ruderverein Kurhessen-Cassel 1890/1911 e.V., an den Deutschen Sprintmeisterschaften vom 08.10.2021 bis zum 10.10.2021 in Bremen teil.

Am frühen Nachmittag des 08.10.2021 versammelten sich die vierköpfige Mannschaft um den Schlagmann Bryan Fischer und seinem Trainer Jan Elvert um nach Bremen aufzubrechen. In Bremen angekommen, begann, nach alter Manier, das Abladen und aufriggern des Bootes. Aufgrund der schon vorgeschrittenen Zeit und der frühen Dunkelheit im Herbst, muss das Kennenlernen der Strecke auf den nächsten Morgen verschoben werden. Deshalb machten sich die hungrigen Ruderer schon früher ins Hotel, um sich auf den morgigen Tag vorzubereiten.

Am nächsten Morgen um 7.00 begab sich das Team frisch erholt auf die erste Ausfahrt, noch vor Beginn der Regatta. Danach konnte kräftig gefrühstückt werden, um sich auf das erste Rennen des Tages vorzubereiten. Die Crew des JM A- Vierer, bestehen aus Bryan Fischer, Jona Trier, Leonard Krug und Henry Liese konnte sich in einem starken Vorlauf nicht direkt für das Halbfinale Qualifizieren und musste deshalb den Weg über den Hoffnungslauf nehmen. Dieses konnte die eingespielte Mannschaft in einem knappen Rennen für sich entscheiden und steuerten mit einem gestärkten Selbstbewusstsein ins Halbfinale. Das Halbfinal-Rennen war an Spannung nicht zu überbieten. Die ersten 5 Boote überquerten das Ziel in einer Zeitspanne von weniger als 1,5 Sekunden. Das Kasseler Boot musste sich leider den späteren Gewinnern aus Münster und den zweitpalzierten Dresden geschlagen geben und kam ins B-Finale. Als Mitfavoriten für das kleine Finale sammelten die Kasseler Sprinter noch einmal alle ihre Kräfte und fuhren ihre persönliche Bestzeit. Mit dieser konnten sie im B- Finale den zweiten Platz hinter Crefeld sichern. Somit schob sie sich in der Gesamtwertung auf den Platz 8. Ein Ergebnis mit dem Trainer und Sportler sehr zufrieden sind. Der Abend nach einem anstrengenden Regattawochenende konnte ganz entspannt bei einem guten Burger in der Bremer Innenstad ausklingen, bevor es am folgenden Tag zurück nach Kassel ging.

Henry Liese

Dauerrudern auf der Fulda

Beim traumhaft sonnigen Wetter fand am Samstag den 23. November, zum Abschluss der Rudersaison das Dauerrudern statt. Etwa 50 Ruderer des Rudervereins Kurhessen Cassel 1890/1911 e.V. und der Ruderteams des Hochschulsports der Universität Kassel gingen aufs Wasser und ruderten je nach Mannschaft 10, 20, 30 km. Insgesamt wurden so in nur wenigen Stunden etwa 1000 Ruderkilometer absolviert! Beide Vereine waren mit je vier Vierern und jeweils zwei Achtern unterwegs. An verschiedenen Brücken in Kassel hingen Eimer mit Stempeln, an denen die Ruderer anlegen mussten, um die Laufzettel abzustempeln. Weiterlesen

Hessische Meisterschaften 2019

Liebe Kurhessen, liebe Ruderfreundinnen und -freunde, liebe Eltern und Freunde des RKC,

die Hessischen Meisterschaften sind gestern zu ende gegangen. Es sind über 500 Sportler am Wochenende gestartet! Viele stark besetzte Rennen, gutes Wetter, sehr gute Verpflegung und reibungslose Organisation durch den Regattaverein haben das Wochenende zu einem erfolgreichen Event werden lassen.

Weiterlesen

Gemeinschaftsabend im Juli

Wie immer im Sommer findet am ersten Donnerstag jeden Monats unser Gemeinschaftsabend statt. Aktive Ruderer als auch alle anderen Vereinsmitglieder treffen sich auf der Vereinsterrasse – ein kleines aber feines Büffet aus mitgebrachten Salaten ergänzend zum Gegrillten und kühlen Getränken steht zur allgemeinen Verfügung – und lassen gemeinsam den Sommerabend ausklingen.

Weiterlesen

Erfolgreiches Anrudern 2019 mit Bootstaufe

Am Sonntag Vormittag trafen sich die Kasseler Rudervereine zum traditionellen Anrudern, um die diesjährige Rudersaison zu eröffnen. Holger Römer, der zweite Vorsitzende des Kasseler Regattavereins begrüßte die anwesenden Vereine von der Drahtbrücke aus und gab den Startschuss in die Saison. Bei bestem Ruderwetter setzte sich die Bootsflotte gemeinsam flussaufwärts in Bewegung. Die Kurhessen waren in diesem Jahr erfreulicherweise stark vertreten: Ein Achter, drei Vierer, ein Zweier und ein Einer vertraten unsere Vereinsfarben.Der Vormittag durch die angekündigte Bootstaufe abgerundet. Zwei neu erworbene Rennboote – ein Einer und ein Doppelvierer – stehen den Vereinsmitgliedern für die neue Saison jetzt zusätzlich zur Verfügung. „Blitz“ und „Amazone“ absolvierten anschließend erfolgreich ihre Jungfernfahrt. Bei Sekt, Kaffee und anderen Erfrischungen sowie mitgebrachten Leckereien klang  die Veranstaltung aus.

Weiterlesen