Archiv der Kategorie: Wettkampfsport

Trainingslager Prieros 2018

Auch dieses Jahr fuhr der Ruderverein Kurhessen-Cassel 1890/1911 e.V., um die Osterzeit herum, in ein Trainingslager.

Es ging wieder mal auf den Heidesee bei Prieros, welcher ca. 20 km von Berlin entfernt liegt. Zusammen mit dem Ruderverein Cassel 2010 e.V. und der Rudergesellschaft Kassel 1927 e.V. als „Kasselprojekt“, sowie mit weiteren Südhessischen Vereinen im Rahmen eines „HRV-Projektes“, waren die Kurhessen 10 Tage lang auf dem Heidesee und den umliegenden Kanälen unterwegs.

Bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen mit Eis, Schnee, Wind, Wellen und Sonnenschein mit ruhigem Wasser hatten wir alle Bedingungen im Trainingslager durchleben können.

Auch für Verpflegung der 36 Sportler und 4 Betreuer wurde im KFJ Prieros ausreichend gesorgt. Da nicht nur die Hessen und insbesondere die Kasseler Vereine auf die Idee kamen, teilten wir uns die Anlage und den einzigen Steg mit zwei weiteren großen Rudergruppen aus Berlin Wannsee und Potsdam. Sodass die Leichtgewichtsgruppe von Trainer Sascha Richter und die schweren B-Junioren von Friedrich Kühne sich entschlossen über das Wasser am Strand ein bzw. auszusteigen.

Aber es wurde nicht nur gerudert, sondern auch Kräftigungseinheiten oder Gymnastikeinheiten wurden teils jeden Abend durchgeführt. Zudem hatte man auch Zeit für Bootsein        stellungen, einen Trip nach Berlin oder eine Rudertheoriestunde mit Landestrainer Steffen Becker gefunden. Alles in allem war es ein sehr Lehrreiches und anstrengendes Trainingslager, in dem jeder Ruderer/in sei es im 1x,2x,2-,4-,4x-,4+,4x+ oder 8+ mindestens 200km gerudert ist. Doch alle sind mittlerweile gut daheim angekommen. Sowohl alle 40 Teilnehmer als auch 4 Motorboote, 25 Ruderboote, 3 Regattahänger und 2 Motorboothänger. 

Der Grundstein auf den man Aufbauen kann ist gelegt.

Der Bericht wurde erstellt von Anna Rebelein und Sascha Richter.

Neujahrsempfang mit neuem Landestrainer

Steffen Becker

Beim diesjährigen Neujahrsempfang wurde der neue Trainer des Hessischen Ruderverbandes vorgestellt. Es ist Steffen Becker, der 1966 geboren in Thüringen aufwuchs, um dann nach einer Talentsichtung in Halle/Saale mit dem Rudern zu beginnen. Er war im DRSV ein erfolgreicher Ruderer und arbeitete später sowohl als Landestrainer in Brandenburg wie auch als Bundestrainer für den DRV, bevor es ihn 2012 nach Shanghai zog. Insbesondere mit seinem Bericht über die Erfahrungen in China fesselte er die zahlreich erschienenen Mitglieder. Anschaulich erläuterte er die sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Zielsetzungen in diesem fernen Land.

Einige anschließenden Fragen konnten gestellt werden, bevor die Mitglieder sich in kleinen Runden zu einem Austausch zusammenfanden oder mit Steffen Becker das Gespräch suchten.

Dieter Haß

Erste Regattasiege 2017

Sascha Richter, Daniel Richter, Luis Holzhauer und Jan Böe konnten bei der 47. Aasee-Ruder-Regatta in Münster am 22. und 23. April 2017 die ersten Saisonsiege für den RV Kurhessen-Cassel errudern. Sie gewannen ihre beiden Rennen im Männer-Doppelvierer A I.

Herzlichen Glückwunsch!

Stelle als Trainer/in in Kassel

Der Ruderverein Kurhessen-Cassel e. V. sucht baldmöglichst eine/n engagierten Trainer /in für den Regattasportbereich.

Im Fokus stehen in der Betreuung hauptsächlichen A- und B-JuniorenInnen, die zum Teil auch vereinsübergreifend in Projekten rudern. Traditionell findet hier eine enge Zusammenarbeit mit den ansässigen Schulrudervereinen statt, die eine wesentliche Basis für den Nachwuchs sind.

Wir erwarten von dem Bewerber ein hohes Engagement, Kompetenz im Umgang mit Sportlern sowie ein großes Maß an Loyalität gegenüber dem Verein. Idealerweise verfügt der Bewerber über einen Übungsleiter- oder Trainerschein sowie einen Motorbootführerschein und darf einen großen Bootsanhänger fahren. Der Verein bietet nach Absprache in diesem Bereich Unterstützung bei Fortbildungen. Wünschenswert sind eigene Erfahrungen im Bereich des Leistungssports auf Trainer-und/oder Aktivenebene. Die Stelle mit Perspektive soll zunächst im Rahmen eines Minijobs vergütet werden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand soll der Regattasport perspektivisch weiter ausgebaut werden. Die Fulda in Kassel bietet hierfür ideale Trainingsbedingungen. Für die Nachwuchsarbeit und zur Unterstützung des Trainings stehen im Verein weitere Übungsleiter zur Verfügung.

Der Vorstand des RV Kurhessen-Cassel e. V.

Kontakt: stvVorsitzender-Leistungssport@rvkurhessen-cassel.de

Friederike und Laura bei der U23-WM

Friederike Reißig und Laura Böe, die jetzt an ihren Studienorten für die jeweiligen Vereine  (Mainzer Ruder-Verein, bzw. Ulmer Ruder-Club) sind bei der U23-Weltmeisterschaft in OLIQ3295Rotterdam dabei. Friederike startet im Achter, Laura ist Ersatzfrau für den Leichtgewichts-Doppelvierer. Beide haben beim RV Wilhelmsgymnasium mit dem Rudern begonnen und ihr Training dann im RKC fortgesetzt.

Wir freuen uns mit Ihnen für ihre erfolgreiche Ruderkarriere und wünschen beiden viel Erfolg. Das Foto von Oliver Quickert zeigt von links die beiden Ruderinnen Laura und Friederike beim Stadtrundgang in Rotterdam.

Auch Marc Krömer ist in Rotterdam dabei. Er ist als Trainer des Frauen-Lgw-Einers in der Verantwortung.

13 Siege für Kasseler Ruderer in Gießen

Ruderverein Kurhessen – Cassel, FG, Ruderverein Cassel und Rudergesellschaft Kassel erfolgreich

GIESSEN. Kasseler Ruderer sind erfolgreich aus Gießen zurückgekehrt. Für das FG erruderten Lisa Richter und Teresa Heß im Doppelzweier der Juniorinnen sowie Jennifer Langer im Leichtgewichts-Einer erste Plätze. Jannis Klingebiel, Hannes Heitmann, Maximilian Hoffmann, Luis Dehnelt und Steuermann Hendrik Reuter kamen im Junioren Doppelvierer als Erste durchs Ziel.
Im Leichtgewichts-Einer der A-Junioren gewannen Julian Gerwatowski und Jonathan Schmid für den RV Kurhessen – Cassel ihre Rennen. Gemeinscham erruderten sie den Sieg im Junioren-Doppelzweier der Altersklasse A. Auch Carolin Hinn belegte mit ihrer Zweier-Partnerin Marina Warnke aus Gießen einen ersten Platz. Im Mixed-Doppelvierer erruderten Bettina Schmid-Rabe, Silvia Bartnik, Sascha Richter und Moritz Griesel an beiden Tagen einen Sieg im von Jonathan Schmid gesteuerten Boot.
Im Gig-Riemenvierer gewannen Sascha Richter, Moritz Griesel, Jan Böe, Jonathan Schmid und Steuermann Julian Gerwatowski. Maximilian Ludwig vom Ruderverein Cassel freute sich über seinen Sieg im Senioren-Einer B, ebenso wie Björn Scherling von der Rudergesellschaft Kassel. Er gewann im Einer sowohl das Rennen seiner Altersklasse B als auch in der höheren Klasse Junioren A.

Sechs Siege in Bremen

Kassel. Die Rudervereine Kurhessen Kassel, Ruderverein Cassel, die Rudergesellschaft Kassel, der Ruderverein der Goetheschule und der Turn- und Ruderverein der Albert-Schweitzer-Schule waren bei der großen Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee und holten sechs Siege.
Sascha Richter vom Ruderverein Kurhessen Kassel gewann im Männereiner. Ebenfalls im Einer erfolgreich war Björn Scherling von der Rudergesellschaft Kassel. Er gewann bei den B-Junioren. Siege gab es auch im Nachwuchsbereich der Rudergesellschaft Kassel. Bei den 12- bis 14-Jährigen konnten sich über 2500 Meter Malou Wollenhaupt im Einer und Emma Zabel mit Anna Langemann im Zweier behaupten. Über 700 Meter gewannen Lasse Nuss und Malou Wollenhaupt.