Archiv der Kategorie: Breitensport

Bootstaufe und Vereinsregatta

Die Bootstaufe als auch die Vereinsregatta wurden mit großen Interesse verfolgt. Die Zweier „Allegro“ für den Leistungssport und „Flamme“ für den Breitensport sind inzwischen in unserem Ruderbetrieb angekommen. Der Bootstaufe schloß sich die Vereinsregatta an. Bei schönem Sommerwetter und mit zahlreicher Beteiligung wurden die Rennen gestartet – Gig-Einer Männer mit 3 Booten/ Renn-Zweier Junioren mit 3 Booten/  Gig-Zweier Frauen mit 2 Booten/ Gig-Mix-Zweier mit 4 Booten und Gig-Würfelvierer mit 4 Booten). Unsere Kooperationspartner – Ruderverein FG, Ruderverein WG und die Uni – haben tatkräftig und sportlich zu dem Tag beigetragen. Vielen Dank an alle!
Ergebnisse Vereinsregatta:

Gig Einer Männer – Moritz Griesel
Gig Zweier Frauen – Bettina Schmid-Rabe/Silvia M. Bartnik
Gig Zweier Mix – Silvia M. Bartnik/Maik Feldmann
Gig Würfelvierer – Stf. Bettina Schmid-Rabe, Maik Feldmann, Sascha Richter, David Wieczorek, Silvia M. Bartnik

Silvia Bartnik

 

Alles vorwärts! Los!

Es kann wieder gerudert werden. Am 7. Februar sind die ersten beiden Boote wieder auf dem Wasser gewesen. Bis auf ein paar schmale Eisflächen am Ufer und die noch total zugefrorene Regattastrecke war alles frei.

Nur 261 km wurden bis zum 17.  Januar zurückgelegt. Anschließend war dann Eispause. Stattdessen wurden zum Teil die Ergometer im Bootshaus genutzt.

Zum Vergleich: Im Januar 2016 sind 1808 km gerudert worden.

Eisgang verhindert zeitweise das Rudern

Am Freitag, den 6. Januar 2017, wollten einige Mitglieder ihre regelmäßige Ausfahrt antreten. Doch Eisgang verhinderte diesmal das Rudern.

img_5837k     img_5841k

Am Montag (9.1.) sah es dann schon so aus:

Und nun das Bild vom Freitag, den 13.1.:

Eine letzte Eisscholle verlässt den Steg. Aufwärts bis zur Neuen Mühle war die Strecke eisfrei; aber abwärts verhinderten ab der WVC verschiedene Eisschollen eine gefahrlose Weiterfahrt.

Am 17. Januar konnte noch gerudert werden. Doch am Freitag, den 20. Januar, war das Eis vor dem Steg ungefähr 5 cm dick. Auch auf und abwärts war keine freie Wasserstelle in Sicht. Lediglich von der A-49-Brücke konnte man noch eisfreie Stellen entdecken.

 

Anrudern 2016

Eine eindrucksvolle Ruderschar traf sich am 10. April zum Anrudern. Alle Erwachsenen-Rudervereine waren vertreten; zusätzlich waren auch Boote des Goethe-Gymnasiums und des Wilhelmsgymnasiums dabei. Ein paar FG-Ruderer hatten sich unter die Kurhessen gemischt. Insgesamt wurden achtzehn Boote gezählt, darunter vier Achter.
IMG_5478
In Vertretung des erkrankten Thorsten Gorski gab Holger Römer von der Drahtbrücke unter Begleitung vieler Zuschauer den Start in die Saison frei.
Die Kurhessen waren mit 27 Ruderinnen und Ruderern dabei. Insbesondere war erfreulich, dass wir zwei Achter gleichzeitig auf dem Wasser hatten.
Ein abschließendes Eintopfessen beim CFRV rundete diese Veranstaltung gelungen ab.
Auch die HNA hat darüber berichtet: zum Presseartikel

Es ging nicht ganz bis zur Mitternacht

Johanna Wenzel hatte zum Mitternachtsrudern am 20. Juni eingeladen. Um 21 Uhr fand sich mit Bettina, Roland, Heide, Dieter, Helmut, Margot und Johanna ein reduzierte Achter zusammen, der sich auf die Fahrt machte. IMG_4946An der Neuen Mühle war es immer noch recht hell, doch wurde es dann rapider dunkler, so dass wir dann vor der Stadtschleuse nächt­liche Begegnungen hatten. IMG_4950Die Fahrt abwärts führte an vielen Boots­häusern, in denen mehr oder weniger heftig gefeiert wurde, vorbei. Der an­schlie­ßende Um­trunk bei uns wurde leider ausgelassen, da unsere Gruppe mit der im eigenen Bootshaus gespielten Musikrichtung und deren Lautstärke nicht zu koordinieren waren.

Dieter Haß