Trainingslager Prieros 2018

Auch dieses Jahr fuhr der Ruderverein Kurhessen-Cassel 1890/1911 e.V., um die Osterzeit herum, in ein Trainingslager.

Es ging wieder mal auf den Heidesee bei Prieros, welcher ca. 20 km von Berlin entfernt liegt. Zusammen mit dem Ruderverein Cassel 2010 e.V. und der Rudergesellschaft Kassel 1927 e.V. als „Kasselprojekt“, sowie mit weiteren Südhessischen Vereinen im Rahmen eines „HRV-Projektes“, waren die Kurhessen 10 Tage lang auf dem Heidesee und den umliegenden Kanälen unterwegs.

Bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen mit Eis, Schnee, Wind, Wellen und Sonnenschein mit ruhigem Wasser hatten wir alle Bedingungen im Trainingslager durchleben können.

Auch für Verpflegung der 36 Sportler und 4 Betreuer wurde im KFJ Prieros ausreichend gesorgt. Da nicht nur die Hessen und insbesondere die Kasseler Vereine auf die Idee kamen, teilten wir uns die Anlage und den einzigen Steg mit zwei weiteren großen Rudergruppen aus Berlin Wannsee und Potsdam. Sodass die Leichtgewichtsgruppe von Trainer Sascha Richter und die schweren B-Junioren von Friedrich Kühne sich entschlossen über das Wasser am Strand ein bzw. auszusteigen.

Aber es wurde nicht nur gerudert, sondern auch Kräftigungseinheiten oder Gymnastikeinheiten wurden teils jeden Abend durchgeführt. Zudem hatte man auch Zeit für Bootsein        stellungen, einen Trip nach Berlin oder eine Rudertheoriestunde mit Landestrainer Steffen Becker gefunden. Alles in allem war es ein sehr Lehrreiches und anstrengendes Trainingslager, in dem jeder Ruderer/in sei es im 1x,2x,2-,4-,4x-,4+,4x+ oder 8+ mindestens 200km gerudert ist. Doch alle sind mittlerweile gut daheim angekommen. Sowohl alle 40 Teilnehmer als auch 4 Motorboote, 25 Ruderboote, 3 Regattahänger und 2 Motorboothänger. 

Der Grundstein auf den man Aufbauen kann ist gelegt.

Der Bericht wurde erstellt von Anna Rebelein und Sascha Richter.

Ruderstart 2018

Liebe Ruderfreunde,

am 8. April fand das Anrudern 2018 unter traumhaften Bedingugen statt. Alle Kasseler Rudervereine haben sich daran beteiligt und fanden sich zu Boot an der Drahtbrücke ein. Anschließend gab es leckere Kartoffelsuppe in unserem Bootshaus. Diese ist wie immer sehr gut angekommen und wurde restlos verzehrt, so dass weiterhin mit gutem Wetter zu rechnen ist.

Wir wünschen allen Ruderern eine erfolgreiche Saison 2018!

 

Anrudern am 08.04.2018

Liebe Ruderfreunde,

am kommenenden Sonntag den 08.04. steht endlich das Anrudern für die Saison 2018 an. Hierfür treffen sich alle Ruderwilligen um 10 Uhr bei uns am Bootshaus. Dann geht es um 11 Uhr auf dem Wasser an der Drahtbrücke los.

Im Anschluss gibt es für alle Anwesenden auch noch einen Teller heiße Kartoffelsuppe.

Das Wetter soll super werden, also erscheint bitte zahlreich.

Wir sehen uns am Sonntag.

Jahrestermine 2018

Liebe Ruderfreunde,

anbei die wichtigsten Termine für das kommede Ruderjahr 2018. Natürlich findet ihr die Veranstaltungen auch im Kalender, wo in Zukunft auch Details zu denn einzelnen Verastaltug aufgeführt sein werden.

Jeden ersten Mittwoch im Monat findet im Vereinsraum des Vereins im Bootshaus Restaurant der Gemeinschaftsabend statt.

April
08. 4.               Anrudern
21. 4.               Tag des Bootes /Gemeinschaftsdienst
28. 4.               Tagesfahrt zu Anfang der Saison von Melsungen nach Kassel

Mai
05.- 6. 5.        111. Große Bremer Ruderregatta
19.- 21. 5.      106. Internationale Gießener Pfingstregatta

Juni
01.- 3.6.         Stadtmeisterschaften/Kasseler Regatta
16. – 17.6.     47. Bad Lobensteiner Ruder-Regatta

Juli
28.7.              Tagesfahrt als Gemeinschaftsfahrt aller Rudersparten des Vereins

August
04. – 5.8.       Zisselwochenende in Kassel
11.8.              Vereinsfest mit Vereinsregatta
31.8.-2.9.      Wanderfahrt auf Saale-Unstruth mit Übernachtung in Standquartier in Naumburg

September
15.09             Tag des Bootes /Gemeinschaftsdienst
22.- 23.9.      44. Hessische Landesmeisterschaften in Eschwege
29.9.              69. Langstreckenregatta „Grüner Moselpokal“

Oktober
06.10.          89. Internationale Langstrecken-Regatta „Quer durch Berlin“
15.10.          Beginn des Wintertrainings
20.10.          Herbstwanderung

November
03.11.          Fari Cup in Hamburg

Dezember
06.12.         Nikolausrudern
07.12.         Festlicher Vereinsabend
31.12.         Silvesterrudern

Jahreshauptversammlung 2018

Am letzten Montag den 26. Februar 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, hier ein paar Eindrücke der Versammlung in fotografischer Form:

 

 

Neujahrsempfang mit neuem Landestrainer

Steffen Becker

Beim diesjährigen Neujahrsempfang wurde der neue Trainer des Hessischen Ruderverbandes vorgestellt. Es ist Steffen Becker, der 1966 geboren in Thüringen aufwuchs, um dann nach einer Talentsichtung in Halle/Saale mit dem Rudern zu beginnen. Er war im DRSV ein erfolgreicher Ruderer und arbeitete später sowohl als Landestrainer in Brandenburg wie auch als Bundestrainer für den DRV, bevor es ihn 2012 nach Shanghai zog. Insbesondere mit seinem Bericht über die Erfahrungen in China fesselte er die zahlreich erschienenen Mitglieder. Anschaulich erläuterte er die sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Zielsetzungen in diesem fernen Land.

Einige anschließenden Fragen konnten gestellt werden, bevor die Mitglieder sich in kleinen Runden zu einem Austausch zusammenfanden oder mit Steffen Becker das Gespräch suchten.

Dieter Haß

Neues Web-Team

Der bisher kommissarisch tätige Webmaster Dieter Haß wird ab sofort von Meike Diesing und Uwe Kaiser unterstützt, die dann in Zukunft die Verantwortung für unsere Webseite übernehmen werden.

Unser Verein dankt den beiden für ihr Engagement.

 

Neuer Sportbootführerschein im Scheckkartenformat

Ab 2018 ist es soweit. Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat wird ab 1. Januar 2018 das bisherige Führerscheindokument ablösen.
Bei Personalausweisen und KFZ-Führerscheinen hat das Kartenformat schon seit langem Einzug in Brieftaschen und Geldbörsen gehalten. Nun wird auch der Sportbootführerschein auf das sogenannte ID1-Kartenformat nach ISO-Norm 7810 umgestellt und erhält damit auch ein neues Design.
Weiterer Vorteil: Bisher hatten Inhaber von Sportbootführerscheinen beider Geltungsbereiche (See und Binnen) stets zwei Führerscheindokumente. Mit dem neuen Führerschein können beide Geltungsbereiche zukünftig auf einer Karte vereint werden.
Alle bisher erteilten Sportbootführerscheine bleiben weiterhin gültig. Wer seinen „alten“ Sportbootführerschein gegen das neue Kartenformat umtauschen möchte, kann dies ab Januar 2018 in den Geschäftsstellen der beiden beliehenen Verbände, DMYV und DSV, beantragen.
Der Sportbootführerschein wird als Internationales Zertifikat (ICC) nach der Resolution Nummer 40 UNECE für die Berechtigung zum Führen von Sport- und Freizeitfahrzeugen erteilt.
Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden:
https://www.elwis.de/DE/Sportschifffahrt/Sportbootfuehrerscheine/Sportbootfuehrerschein-Scheckkartenformat.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Quelle: Kostenfreier Service der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.
Die Veröffentlichung erfolgt ohne Gewähr, es gilt der Haftungsausschluss von ELWIS/ELWIS-Abo.

Festlicher Vereinsabend am 1.12.2017

In fröhlicher Atmosphäre fand unser diesjähriger Festlicher Vereinsabend statt. Nach einer kurzweiligen Ansprache unseres Vereinsvorsitzenden Torsten Gorski wurden unsere geschätzten Ruderfreunde Bernd Lehmann und Wolfgang Pfleging für ihre inzwischen 50 Jahre währende Mitgliedschaft im Ruderverein geehrt. Beide begannen im RVC 1890 zu rudern, der 1990 mit dem Ruderclub Kurhessen 1911 fusionierte. Bernd und Wolfgang, man sieht es euch nicht an. Hier kann nur festgestellt werden – rudern hält fit und jung! Der Gegensatz zur der fast „lebenslangen“ Mitgliedschaft zeigte sich in der Jugendgruppe um Sascha Richter. Fünf aktive junge Ruderer und eine Ruderin hatten ihren Auftritt. Nach einer sehr persönlichen Einführung durch Sascha stellten sich die Jugendlichen vor. Sympathische Ausstrahlung und motivierte Bekenntnisse versprechen erfolgreiche Ruderkarrieren. Wir sind gespannt und wünschen Euch im nächsten Jahr viel Erfolg! Die anschließenden anregende Gespräche unter den Anwesenden rundeten die vergnüglichen Abend ab.

Silvia-Maria Bartnik

 Bilder zum Vereinsabend:

v.l.: Wolfgang Pfleging, Torsten Gorski, Bernd Lehmann

 
 

Ehrenmitglied Dr. Annemarie Röse

 
     
     

Rudi Meister ist verstorben.

„Ruder – Halt!“, das war das letzte Kommando für unseren Ruder-Kameraden, unser hoch geschätztes Ehrenmitglied Rudolf Meister, als er am Donnerstag, 5. Oktober 2017, mit 92 Jahren  friedlich von uns ging.
Rudi hatte immer vielfältige Interessen. Unter ihnen war die Ruderei insbesondere in den letzten Jahre von besonderer Bedeutung.
Die Kriegsereignisse und seine Gefangenschaft in Frankreich haben Rudi als jungen Mann entscheidend geprägt, aber auch seine Liebe zu unserem Nachbarland wurde bereits damals geweckt.
So war es eigentlich nicht verwunderlich, dass er am Ende der 1980er Jahre mit einer Beilage im „Schurri“ Interessente für eine 
Wanderfahrt auf der „Seine“ in Frankreich suchte und fand.
Das sollte der Grundstein für ein außerordentliches Engagement für „RRR“, Rudis-Ruder-Reisen, werden, in denen er seine Ruderkameraden fast drei Jahrzehnte lang in viele europäische Gewässer zwischen Schweden und Italien, zwischen Irland und Masuren, führte.
Nicht nur mit seinen Kurhessen lernte er Länder aus ungewöhnlicher Perspektive kennen, auch auf vielen internationalen Wanderfahrten gewann Rudi durch seine Gradlinigkeit und seine Zuverlässigkeit viele Freunde.
Rudi wir danken Dir.

Hanns-Dieter Gerdum