Friederike und Laura bei der U23-WM

Friederike Reißig und Laura Böe, die jetzt an ihren Studienorten für die jeweiligen Vereine  (Mainzer Ruder-Verein, bzw. Ulmer Ruder-Club) sind bei der U23-Weltmeisterschaft in OLIQ3295Rotterdam dabei. Friederike startet im Achter, Laura ist Ersatzfrau für den Leichtgewichts-Doppelvierer. Beide haben beim RV Wilhelmsgymnasium mit dem Rudern begonnen und ihr Training dann im RKC fortgesetzt.

Wir freuen uns mit Ihnen für ihre erfolgreiche Ruderkarriere und wünschen beiden viel Erfolg. Das Foto von Oliver Quickert zeigt von links die beiden Ruderinnen Laura und Friederike beim Stadtrundgang in Rotterdam.

Auch Marc Krömer ist in Rotterdam dabei. Er ist als Trainer des Frauen-Lgw-Einers in der Verantwortung.

Mit der Barke nach HMÜ

Fritz-Ludwig Moritzen hatte den Vorschlag gemacht, vor Schließung der Kasseler Schleuse noch einmal mit der Barke die Fulda abwärts von unserem Bootshaus nach Hann.Münden zu rudern. Nach einigem Hin und Her hatte sich dann eine zehnköpfige Mannschaft gebildet, die sich auf die Reise machte. Vor uns ruderten ca. sechzig Ruderinnen und Ruderer aus Kettwig, die eine Fulda-Weser-Wanderfahrt machten. In der Kasseler Schleuse waren wir dann beim zweiten Schleusenvorgang dabei, doch in Wahnhausen war für unsere Barke kein Platz mehr. Wir hatten es aber nicht eilig, sondern nutzten die Pause für einen Landgang, zur Nahrungsaufnahme und zum Gespräch. Eine harmonische Runde ruderte so trotz eines kleinen angedeuteten Regens und dem lauten Gesang einzelner Mitruderer bis zum MRV, wo uns der aufkommende Regen allerdings dann beim Herausholen der Barke noch einmal nass machte.

IMG_5700 IMG_5701 IMG_5702

Ein abschließendes Abendessen bei einem Griechen in der Nähe des Bootshauses gab auch Gelegenheit, sich über den gelungenen Tag noch einmal ausführlich zu unterhalten.

Neckarwanderfahrt

Von Stuttgart bis Heidelberg führte die Wanderfahrt 2016 der Di-Fr-Ruderer mit Wolfgang Thümmler, Jochen Meier, Dieter Haß und Burkhard Zellmer, die durch Reinhard Kaernbach, Gerd Leben und Rüdiger Mohrstedt ergänzt wurden. Trotz des angesagten Schlechtwetters hielten sich die Regenschauer in Grenzen. Ein kleines Gewitter verzögerte die Abfahrt in StuttgartIMG_5554, ein weiteres hielt sich bei der Ankunft in Lauffen in respektvoller Ferne.

Am ersten Abend wurden wir in Marbach von Holger Knauf durch die Schillerstadt geführt, am letzten Abend trafen wir uns mit Ellen Slenczka  und ihrem Mann Dominik in Heidelberg zu einem gemeinsamen Abendessen mit Stadtrundgang. Für den folgenden Morgen hatte Jochen Meier eine offizielle Rundfahrt mit Führung einschließlich Fahrt zum Schloss vorbereitet. Nicht zu vergessen ist ein Rundgang durch die Bootswerft Empacher bei unserem Aufenthalt in Eberbach.

 

13 Siege für Kasseler Ruderer in Gießen

Ruderverein Kurhessen – Cassel, FG, Ruderverein Cassel und Rudergesellschaft Kassel erfolgreich

GIESSEN. Kasseler Ruderer sind erfolgreich aus Gießen zurückgekehrt. Für das FG erruderten Lisa Richter und Teresa Heß im Doppelzweier der Juniorinnen sowie Jennifer Langer im Leichtgewichts-Einer erste Plätze. Jannis Klingebiel, Hannes Heitmann, Maximilian Hoffmann, Luis Dehnelt und Steuermann Hendrik Reuter kamen im Junioren Doppelvierer als Erste durchs Ziel.
Im Leichtgewichts-Einer der A-Junioren gewannen Julian Gerwatowski und Jonathan Schmid für den RV Kurhessen – Cassel ihre Rennen. Gemeinscham erruderten sie den Sieg im Junioren-Doppelzweier der Altersklasse A. Auch Carolin Hinn belegte mit ihrer Zweier-Partnerin Marina Warnke aus Gießen einen ersten Platz. Im Mixed-Doppelvierer erruderten Bettina Schmid-Rabe, Silvia Bartnik, Sascha Richter und Moritz Griesel an beiden Tagen einen Sieg im von Jonathan Schmid gesteuerten Boot.
Im Gig-Riemenvierer gewannen Sascha Richter, Moritz Griesel, Jan Böe, Jonathan Schmid und Steuermann Julian Gerwatowski. Maximilian Ludwig vom Ruderverein Cassel freute sich über seinen Sieg im Senioren-Einer B, ebenso wie Björn Scherling von der Rudergesellschaft Kassel. Er gewann im Einer sowohl das Rennen seiner Altersklasse B als auch in der höheren Klasse Junioren A.

Sechs Siege in Bremen

Kassel. Die Rudervereine Kurhessen Kassel, Ruderverein Cassel, die Rudergesellschaft Kassel, der Ruderverein der Goetheschule und der Turn- und Ruderverein der Albert-Schweitzer-Schule waren bei der großen Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee und holten sechs Siege.
Sascha Richter vom Ruderverein Kurhessen Kassel gewann im Männereiner. Ebenfalls im Einer erfolgreich war Björn Scherling von der Rudergesellschaft Kassel. Er gewann bei den B-Junioren. Siege gab es auch im Nachwuchsbereich der Rudergesellschaft Kassel. Bei den 12- bis 14-Jährigen konnten sich über 2500 Meter Malou Wollenhaupt im Einer und Emma Zabel mit Anna Langemann im Zweier behaupten. Über 700 Meter gewannen Lasse Nuss und Malou Wollenhaupt.